Geteilte Gewalt

Die Ukraine ist eine Präsidialdemokratie mit Gewaltenteilung. Sie wird nach wie vor - mit aus der Sowjetunion geerbten Strukturen - zentralistisch regiert.

Das Land ist in 24 Bezirke aufgeteilt, deren Gouverneure vom Präsidenten ernannt und entlassen werden. Die Städte Kiew und Sewastopol haben einen Sonderstatus.

Während die Westukraine, mit L'viv im Mittelpunkt, sich dem Westen zu öffnen versucht, so sucht der Osten und Süden der Ukraine weiterhin die Nähe zu Russland. Diese Zweiteilung der Ukraine ist ein Produkt ihrer Geschichte. Jahrhunderte lang war der Osten dem Russischen Reich angegliedert, während der Westen dem Königreich Polen und später den Habsburgern unterstellt war.

Besonders deutlich ist die Diskrepanz auf der Halbinsel Krim zu sehen. 1954, anlässlich des 300-Jahr-Jubiläums des Vertrages von Perejaslav - der Wiedervereinigung der Ukraine mit Russland - wurde die Krim von Russland an die Ukraine abgetreten.

Obwohl die Ukraine im Jahre 1992 der Halbinsel weitgehende Autonomie zugestand, strebten viele der dort lebenden 1,6 Millionen Russen weiterhin den Anschluss an Russland an. Nach blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Russen und der ukrainischen Minderheit wurde zwischenzeitlich die Autonomie ausgesetzt.

Heute verfügt die Halbinsel Krim über eine ukrainisch konforme Verfassung, über einen Autonomiestatus, über ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung. Die heute auf die Halbinsel Krim zurückkehrenden Tartaren, welche nach 1944 von Stalin deportiert wurden, haben mit der Abwehrhaltung vieler Russen und Ukrainer zu kämpfen.

Politische Parteien

Die wichtigsten Parteien

Name Partei Politische Richtung Gründung
Volksbewegung Ruch Ruch demokratisch, national 1989
Grüne Partei PSU grün, ökologisch 1990
Sozialdemokratische Partei der Ukraine SDPU sozialdemokratisch 1990
Sozialistische Fortschrittspartei PSP kommunistisch 1991
Kommunistische Partei der Ukraine KPU kommunistisch, Nachfolgepartei aus Sowjet-Ära 1993
Agrarpartei APU kommunistisch, Bauernpartei 1993
Demokratische Volkspartei NDPU demokratisch, zentristisch 1998

Politische Persönlichkeiten

Staatsoberhäupter und Regierungschefs im 20. Jahrhundert

Erste Republik, 1918 - 21 in Kiev

Regierungszeit Name Funktion
1918 Mychailo Hruschewsky Vorsitzender des Zentralrates
1918 Pawlo Skoropadsky Hetman
1918 - 19 Wolodymyr Wynnytschenko Vorsitzender des Direktoriums
1919 - 21 Symon Petljura Vorsitzender des Direktoriums

Ukrainischer Staat: Westukraine, 1918-19 in L'viv (Lemberg)

Regierungszeit Name Funktion
1918 - 19 Jewgen Petruschewytsch Präsident des Nationalrates

Ukrainische Sowjetrepublik, 1918-22 in Charkov

Regierungszeit Name Funktion
1918 Juchim Medwedjew Vorsitzender des zentralen Exekutivkomitees
1918 Wolodymyr Satonsky Vorsitzender des zentralen Exekutivkomitees
1918 - 19 Andri Bubnow Vorsitzender des zentralen Exekutivkomitees
1919 - 38 Grigori Petrowski Vorsitzender des zentralen Exekutivkomitees

1922 - 91: Teilrepublik der Sowjetunion

Zweite Republik, seit 1991

Regierungszeit Name Funktion
1991 - 94 Leonid Krawtschuk Staatspräsident
seit 1994 Leonid Kutschma Staatspräsident

Wirtschaft

Neben der Landwirtschaft, sind der Kohlebergbau und die Hütten- und Stahlindustrie die wichtigsten Wirtschaftszweige. Von Bedeutung sind zudem Flugzeugbau und Raketentechnik. Die Ukraine verfügt über eine gut ausgebaute, aber erneuerungsbedürftige Infrastruktur für Gas, Strom, Verkehr und Luftfahrt.

Die Landreform mit der Auflösung der ineffizienten Großbetriebe, der Schaffung von ausserlandwirtschaftlichen Arbeitsplätzen in ländlichen Gebieten sowie der Schaffung eines freien Bodenmarktes wird genauso wie die Finanzreform, der Privatisierungsprozeß und die Maßnahmen zur Korruptionseindämmung eines der wichtigsten Themen der kommenden Jahre sein.

RSS Daten werden aktualisiert ...
eu-assoziierung
Donnerstag, 11. April 2019
Roksoliana Stasenko

Lebensmittel und das Essen in Restaurants werden sicherer sein. Was sollte man darüber wissen und was hat das mit der EU zu tun? Vor fünf Jahren unterzeichnete die Ukraine das Assoziierungsabkommen mit der EU, laut welchem sie sich verpflichtete, die Lebensmittelgesetzgesetzgebung den Normen der EU anzupassen. Ein Teil der Verpflichtungen wurde erfüllt, ein anderer Teil befindet sich im Prozess. Was hat der ukrainische Verbraucher bereits gewonnen?

tags: , , ,

forbes
Dienstag, 5. März 2019
Andreas Stein
Das Vermögen der Ukrainer in der Milliardärsliste von Forbes hat parallel zum ukrainischen Wirtschaftswachstum um etwa drei Prozent zugelegt. 2019 sind wieder sieben Ukrainer offiziell Milliardäre. Diese konnten ihr geschätztes Vermögen um etwa 400 Millionen Dollar mehren. Ein mächtiger Oligarch schaffte es jedoch wieder nicht in die Forbes-Liste. tags: eastone, forbes, gennadij bogoljubow, igor kolomojskij, jurij kossjuk, konstantin shewago, milliardär, mironowskij chleboprodukt, pjotr poroschenko, privatbank, privat holding, rinat achmetow, smart group, system capital management, wadim nowinskij, wiktor ...
ökologie
Donnerstag, 21. Februar 2019
Ukraine-Nachrichten.de
Vier ukrainische Städte – Lwiw, Schytomyr, Tschortkiw und Kamjanez-Podilskyj – kündigten an, dass sie bis 2050 zur „grünen“ Energie wechseln wollen. Ist das möglich? tags: atomenergie, elektroenergie, energieeffizienz, grüne energie, kamjanez-podilskyj, klimawandel, lwiw, schytomyr, solarenergie, tschortkiw, umwelt, ...
belarus
Donnerstag, 21. Februar 2019
Anja Blume
Die Ministerpräsidenten von Belarus und Russland klärten wieder einmal lautstark ihr Verhältnis. Dieses mal wegen ukrainischer Lebensmittel. tags: alexander lukaschenko, belarus, dmitrij medwedjew, eurasische union, export, import, landwirtschaft, lebensmittel, russland, sanktionen, weißrussland, ...
umwelt
Samstag, 2. Februar 2019
Ilona Stoyenko
Die Ekonomitschna Prawda wählte sieben inländische Startups im Bereich energieeffizienter Wohnungen aus. Systeme zur Vorwärmung von Luft, Dämmung aus Hanf, alternative Haushaltsstromlieferungsanlagen und „intelligente“ Häuser sind allesamt ukrainische Start-ups, die nicht nur in der Ukraine, sondern auch im Ausland bekannt sind. Diese und andere Projekte haben 3 bis 50.000 Euro von der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Innovative Gutscheine“ erhalten. Auf dem Siegertreppchen des Programms standen 26 Unternehmen. Mit dem Programm wird geplant, 50 ukrainische Projekte zu unterstützen, die Klimainnovationen umsetzen. Es wird eine Million Euro kosten. Alle Startups werden von der Organisation Greencubator verwaltet und begleitet. tags: energieeffizienz, greencubator, hempire ua, passivdom, passivhaus, prana, rotor-sumy, sirocco energy, solarenergie, solargaps, umwelt, windenergie, wärmedämmung, ...
durchschnittslohn
Mittwoch, 30. Januar 2019
Andreas Stein
Die ukrainischen Bruttolöhne sind den Angaben des Statistikamtes zufolge im Dezember im Vergleich zum Vorjahresmonat erneut kräftig um 1.796 auf 10.573 Hrywnja gestiegen. Umgerechnet in Euro verdienten die Ukrainer damit brutto durchschnittlich mit 333 etwa 71 Euro mehr als vor einem Jahr und bereits mehr als 2013 vor dem Maidan. Nach Abzug der Einkommenssteuer von 18 Prozent und der Kriegsabgabe von 1,5 Prozent verbleiben netto im Schnitt etwa 269 Euro. tags: durchschnittslohn, einkommen, inflation, schattenwirtschaft, statistik, wladimir ...
statistik
Mittwoch, 9. Januar 2019
Andreas Stein

Vor den wichtigen Präsidenten- und Parlamentswahlen in diesem Jahr ist die offizielle ukrainische Inflationsrate 2018 erstmals seit fünf Jahren mit 9,8 Prozent wieder unter die Zehnprozentmarke gefallen. Trotzdem wurden die ursprünglichen Prognosen von Zentralbank und Wirtschaftsministerium deutlich übertroffen.

tags: , , , ,

recht
Mittwoch, 31. Oktober 2018
Igor Dykunskyy
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (tovarystvo z obmezhenoju vidpovidal’nistju, TOV) ist in der Ukraine die häufigste Unternehmensrechtsform. Erklärt wird dies damit, dass die Gesellschafter vom Risiko der persönlichen Haftung frei sind; die Haftung der Gesellschafter einer GmbH beschränkt sich auf ihre Stammeinlagen. Die GmbH haftet nicht für die Verbindlichkeiten ihrer Gesellschafter, somit ist sie von deren persönlichem Schicksal unabhängig. tags: antimonopolkomitee, firmengründung, gmbh, handelsregister, recht, rentenfonds, ...
kiew
Samstag, 6. Oktober 2018
Anja Blume
Die massenhafte Abschaltung des warmen Wassers in einzelnen Stadtteilen Kiews begann Ende April. Die Bewohner von etwa dreitausend Häusern können schon seit fünf Monaten keine warme Dusche nehmen. Etwa zweihundert Heizanlagen erhalten kein Gas. Über den Beginn dieses Epos haben wir schon geschrieben. Damals nannte die Führung als Hauptursache für das Ausbleiben des Wassers den Beginn hydraulischer Erprobungen des Netzes, aber diese Erprobungen ziehen sich ziemlich in die Länge. Jetzt ist klar, dass die Hauptursache die Übergabe der Wärmekraftwerke von der privaten Firma Kiewenergo an den kommunalen Betrieb Kiewteploenergo war, und die Weigerung des Stadtrats die Schulden der privaten Firma gegenüber Naftogas zu übernehmen, weshalb die Verhandlungen vor Gericht den ganzen Sommer andauerten. Indirekt spielte das der Stadtverwaltung in die Hände, die an der Auslieferung heißen Wassers an die Kiewer außerhalb der Heizsaison gespart hat. tags: kiew, kiewenergo, kiewer ...
ikea
Samstag, 29. September 2018
Ukraine-Nachrichten.de

Die Ekonomitschna Prawda berichtet, wie das erste IKEA-Kaufhaus in der Ukraine aussehen wird, wann man auf die Kettenerweiterung warten kann und was die Marktteilnehmer davon halten.

tags: , , , , , ,

Weitere aktuelle Nachrichten
Tagesnachrichten in Thema Politik & Wirtschaft der Ukraine
Pressemitteilungen Kultur in Stadt L'viv (Lemberg)
Pressemitteilungen in Stadt Kyjiw (Kiew)

Tagesnachrichten

RSS Daten werden aktualisiert ...
präsidentschaftswahlen 2019
Samstag, 30. März 2019
Andreas Umland
In einem Worst case-Szenario könnte nach dem ersten Durchgang der anstehenden Präsidentschaftswahlen polittechnologische Trickserei die innenpolitische Stabilität in der Ukraine erschüttern. Zynische Marionettenspieler sind bereit, den Ausbruch eines inneren Konflikts zu riskieren, um die Wiederwahl des amtierenden Präsidenten sicherzustellen. tags: julia timoschenko, julija lytwynenko, jurij tymoschenko, orange revolution, pjotr poroschenko, polittechnologie, präsidentschaftswahlen 2019, wahlfälschungen, wahlmanipulation, wiktor janukowitsch, wiktor ...
europäische union
Samstag, 23. März 2019
Roksoliana Stasenko
Die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache Frontex veröffentlichte am 20. Februar ihre alljährliche „Analyse von Risiken“, in welcher die europäischen Grenzschutzbeamten die wichtigsten Migrationstendenzen des Vorjahres analysieren und die Prioritätsbereiche der Aufmerksamkeit für das kommende Jahr bestimmen. Das ist ein wichtiges Dokument, welches unter anderem von der Europäischen Kommission verwendet wird, um die Einhaltung der Bedingungen der visumfreien Regelung zu untersuchen. Deswegen lohnt es sich zu wissen, wie Frontex die Ukraine in ihrer Analyse darstellt. tags: abschiebung, europäische union, frontex, georgien, polen, schengen, visa, ...
präsidentschaftswahlen 2010
Mittwoch, 6. März 2019
Anja Blume
Vor fünf Jahren beschuldigte man den Majdan, dass die Protestierenden die Entscheidung der Wähler mit den Füßen träten. Man sagte: „Wartet auf die Wahlen“ und „Janukowitsch ist ordentlich gewählt.“ Man kann lange die Natur des Majdans erörtern, darüber streiten, was er war – eine Revolution oder ein Aufstand. Man kann über den Unterschied zwischen Legalität und Legitimität diskutieren. Doch weitaus wichtiger ist etwas anderes: Für die Protestierenden hatten alle Ermahnungen, dass Janukowitsch vom Volk gewählt sei, keine Bedeutung. tags: antimaidan, berkut, donbass, euromaidan, julia timoschenko, krim, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2010, präsidentschaftswahlen 2019, rostow am don, russland, sowjetunion, wiktor janukowitsch, wladimir ...
tomos
Sonntag, 24. Februar 2019
Christian Weise
Den Erhalt des Tomos über die Autokephalie für die Orthodoxe Kirche der Ukraine wird als die größte Errungenschaft von Präsident Poroschenko, ja sogar als einer der größten Erfolge des Landes seit der Unabhängigkeit angesehen. Die allgemeine Freude der Bürger über die kirchliche Unabhängigkeit ist völlig berechtigt und historisch einleuchtend. Begrüßt wurde der Tomos auch von Atheisten, Moslems, Katholiken und Juden der Ukraine. Das heißt, alle Patrioten der Ukraine, Gläubige der verschiedenen Religionen und die Nichtgläubigen haben den Weg zur Anerkennung der Orthodoxen Kirche der Ukraine eifrig unterstützt. tags: autokephalie, kiewer patriarchat, metropolit epifanij, moskauer patriarchat, orthodoxe kirche der ukraine, orthodoxie, patriarch bartholomäus, patriarch filaret, pjotr poroschenko, religion, russisch-orthodoxe kirche, russische welt, tomos, ukrainisch-orthodoxe ...
belarus
Donnerstag, 21. Februar 2019
Anja Blume
Die Ministerpräsidenten von Belarus und Russland klärten wieder einmal lautstark ihr Verhältnis. Dieses mal wegen ukrainischer Lebensmittel. tags: alexander lukaschenko, belarus, dmitrij medwedjew, eurasische union, export, import, landwirtschaft, lebensmittel, russland, sanktionen, weißrussland, ...
präsidentschaftswahlen 2019
Dienstag, 12. Februar 2019
Andreas Stein
Die Zentrale Wahlkommission hat vergangenen Freitag die Registrierung der Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 31. März abgeschlossen. 44 Bewerber stehen vorerst auf der Liste. Nachfolgend alle Kandidaten nach dem ukrainischen Alphabet und mit den Angaben von der offiziellen Website der Zentralen Wahlkommission plus kleinen natürlich unvollständigen Anmerkungen. tags: alexander moros, alexander wilkul, anatolij grizenko, jewgenij murajew, julia timoschenko, jurij bojko, nikolaj asarow, oligarchen, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2019, wiktor janukowitsch, wiktor juschtschenko, wladimir selenskij, zentrale ...
präsidentschaftswahlen 2019
Samstag, 2. Februar 2019
Andreas Umland
Die meisten Politikexperten in der Ukraine und im Ausland haben negativ oder sehr negativ auf die Ankündigung des ukrainischen Fernsehsatirikers und Filmschauspielers Wolodymyr Selenskyj reagiert, bei den kommenden Präsidentschaftswahlen zu kandidieren. Der erste Durchgang der Wahlen ist für den 31. März 2019 angesetzt, die wahrscheinliche Stichwahl zwischen den beiden Bestplatzierten würde am 21. April folgen. Am 21. Oktober 2019 finden zudem die womöglich noch wichtigeren ukrainischen Parlamentswahlen statt. tags: 1plus1, europäische volkspartei, igor kolomojskij, julia timoschenko, nationalismus, oleg ljaschko, oligarchen, parlamentswahlen 20, partei der regionen, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2019, russland, ukrainische rechte, wladimir grojsman, wladimir ...
eurooptimisten
Samstag, 2. Februar 2019
Andreas Umland
Die dezidiert antioligarchischen politischen Gruppen in der Ukraine haben damit begonnen, im Vorfeld der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2019 eine breite reformorientierte Koalition aufzubauen. Am 11. Januar erklärte ein Kongress diverser reformorientierter Gruppen seine Unterstützung für die Kandidatur des ehemaligen Verteidigungsministers der Ukraine Anatolij Hryzenko. Die Versammlung wurde zwar von Hryzenkos Partei „Hromadjanska posyzija“ (Bürgerliche Position) dominiert, doch waren auch eine Reihe kleinerer Parteien und zivilgesellschaftlicher Bewegungen vertreten, die sich demonstrativ hinter Hryzenko stellten. Darüber hinaus nahmen auch einige prominente Parlamentsabgeordnete von der interfraktionellen Gruppe der Euro-Optimisten am Forum Demokratische Kräfte teil, unter ihnen Switlana Salischtschuk, Serhij Leschtschenko und Mustafa Najem. tags: anatolij grizenko, andrij sadowyj, demokratische allianz, euromaidan, eurooptimisten, mustafa najem, nikolaj ...
parlamentswahlen 2019
Freitag, 1. Februar 2019
Annegret Becker
Der Nikolaustag, Neujahr und Weihnachten sind ideale Anlässe für Politiker, die Wähler an sich zu erinnern. Bis zum Parlamentswahlkampf bleibt weniger als ein Jahr, und so ist es Zeit, umso aktiver die Wahlkreise „anzufüttern“ und den Kampf um die Stimmen zu beginnen. Traditionell sind Kinder das Objekt der neujährlichen Aufmerksamkeit der Abgeordneten, die die Politiker oft schamlos für ihre PR ausnutzen. Und wenn man ehrlich bis zum Schluss ist, so rechnen die Volksvertreter und zukünftigen Kandidaten vor allem damit, deren Eltern und Verwandten zu beeindrucken. Denn genau sie, begeistert über kostenlose Kindergeschenke und Konzerte, können es den Wohltätern mit einem Kreuz auf dem Stimmzettel danken. Womit haben die zukünftigen Teilnehmer des Wahlkampfes die Wählerschaft dieses Jahr für sich eingenommen? Und wie viele Tausend Geschenke haben sie in dieser Feiertagsperiode ausgegeben? Lesen Sie dazu im Bericht des Spezialprojektes „Wybory wybory“. tags: ...
pjotr poroschenko
Freitag, 1. Februar 2019
Andreas Stein
Die von Wahlkampfpanik erfassten Regierenden vernichten die eigenen (oder wenigstens während ihrer Herrschaft dank unglaublicher Anstrengungen und Drucks westlicher Partner und gesellschaftlicher Aktivisten eingeführten) Errungenschaften. tags: antikorruptionsbüro, euromaidan, helden von kruty, jurij luzenko, korruption, nasar cholodnizkij, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2019, reformen, sbu, surab alassanija, wiktor medwedtschuk, wiktor schokin, wladimir putin, öffentliches ...
präsidentschaftswahlen 2019
Donnerstag, 31. Januar 2019
Andreas Stein
Zwei Monate vor dem Wahltermin für die ukrainischen Präsidentschaftswahlen liegt der Komiker Wolodymyr Selenskyj (Wladimir Selenskij) nach zwei Umfragen größerer Institute deutlich in Führung. Um den zweiten Platz und damit den Einzug in die erwartete Stichwahl würden demnach Amtsinhaber Petro Poroschenko und Ex-Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko kämpfen. 26 Kandidaten wurden bisher offiziell von der Zentralen Wahlkommission registriert. tags: alexander wilkul, anatolij grizenko, andrej sadowij, jewgenij murajew, julia timoschenko, jurij bojko, oleg ljaschko, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2019, umfrage, wladimir ...
michail dubinjanskij
Sonntag, 27. Januar 2019
Andreas Stein
In der Stichwahl der Präsidentschaftswahlen werden die Ukrainer nicht so sehr „für“ jemanden, als „gegen“ jemanden stimmen. Einen unpopulären Kandidaten zum Trotz einen anderen unpopulären Kandidaten unterstützen. Das geringere Übel wählen. Ein bedeutender Teil der Gesellschaft hat sich mit dieser Perspektive bereits beim Beginn des Wahlkampfes abgefunden. Im Land der geringen Umfragewerte und der beeindruckenden Ablehnungswerte ist es leichter die Bevölkerung nicht mit dem eigenen Sieg zu verlocken, sondern mit den Folgen des fremden Sieges. Doch mehr als anderes schreckt das Unbekannte und in Bezug darauf stehen die Führenden im Wahlrennen einander in nichts nach. tags: boris jelzin, julia timoschenko, leonid kutschma, michail dubinjanskij, oleg tjagnybok, pjotr poroschenko, präsidentschaftswahlen 2010, präsidentschaftswahlen 2019, wiktor janukowitsch, wladimir ...
News
Dienstag, 2. April 2019
99 Prozent ausgezählt
News
Montag, 1. April 2019
Präsident Petro Poroschenko hat es Hochrechnungen zufolge gerade noch in die Stichwahl geschafft. Ein Sieg scheint angesichts des Vorsprungs von Wladimir Selenski aber unmöglich
News
Montag, 1. April 2019
Ein neuer Diener des Volkes für die Ukraine
News
Montag, 1. April 2019
Derzeit liegt Wladimir Selenski offenbar bei 30,2 Prozent der Stimmen, Amtsinhaber Petro Poroschenko nur bei 16,7. Eine Stichwahl muss entscheiden
News
Sonntag, 31. März 2019
Nach der Maidan-Revolution im Jahr 2014 schien es so, als seien die Glanzzeiten Julia Timoschenkos vorbei, vor der Präsidentschaftswahl kehrte sie zurück
News
Donnerstag, 28. März 2019
39 Kandidatinnen und Kandidaten kämpfen um die Präsidentschaft. Schafft es Amtsinhaber Petro Poroschenko, oder siegt am Ende gar ein Komiker?
News
Freitag, 22. März 2019
20-Jähriger soll laut ukrainischen Medienberichten in Weißrussland vom russischen Geheimdienst entführt worden sein
News
Donnerstag, 21. März 2019
Die Krimtataren protestierten vor fünf Jahren am lautesten gegen die russische Annexion. Heute wird ihnen in absurden Gerichtsverfahren der Prozess gemacht
News
Samstag, 16. März 2019
Der Anschluss der Krim vor fünf Jahren hat riesige Euphorie in Russland entfacht. Doch die wirtschaftlichen Nebenwirkungen erweisen sich als schwere Last
News
Montag, 11. März 2019
Der Sänger ist unter anderem bei einer Feier zu 100 Jahren KGB aufgetreten – "Unannehmbar, dass ich wie ein Terrorist behandelt werde"
News
Donnerstag, 7. März 2019
Außenministerium spricht von "inakzeptablem Akt der Zensur" – Ukraine nennt Reporter "Bedrohung für nationale Sicherheit"
News
Samstag, 2. März 2019
Der Konflikt in der Ostukraine ist eingefroren, das soziale Elend in der Region hat sich durch den Krieg massiv verstärkt
Weitere aktuelle Nachrichten
Wirtschaft in Thema Politik & Wirtschaft der Ukraine
Pressemitteilungen Kultur in Stadt L'viv (Lemberg)
Pressemitteilungen in Stadt Kyjiw (Kiew)

Werbung
Werbung
Werbung
ImpressumDatenschutzerklärung